In unserem Omnibusbetrieb, der aus neun Bussen besteht, sind zehn fest angestellte Busfahrer beschäftigt. Wir betreiben in unserem Betriebssitz Neutraubling  in etwa zu gleichen Teilen Linien- und Reiseverkehr.

 


Josef Happacher   Firmengründer

Xaver Happacher 
Unser Unternehmen wurde 1931 von Josef Happacher in Derching bei Augsburg mit einem Hansa-Lloyd-LKW gegründet. Er führte  neben Linien- und gelegentlichen Ausflugsfahrten auch "Transporte aller Art" durch.
Auf diesem LKW waren auf der Ladefläche Holzbänke befestigt, die beim Transport von Gütern einfach ausgebaut wurden. Dennoch bot sich für die damalige Bevölkerung eine willkommene Gelegenheit, dem Alltag zu entfliehen, denn die durchgeführten Ausflugsfahrten wurden gerne angenommen.

Hansa-Lloyd SL2 1931

dasselbe Fahrzeug später mit einem Omnibusaufbau versehen

Magirus M35 1937
Doch schon ab Mitte der dreißiger Jahre wurden noch weitere Fahrzeuge, zunächst ein Hansa-Lloyd "Merkur", dann ein Magirus M 35 und ein Ford V8 angeschafft, zumal Josef Happacher einen Fahrauftrag in Regensburg erhielt. In dessen Rahmen waren Bauarbeiter aus dem nördlichen Landkreis Regensburg zur Baustelle des Fliegerhorstes Obertraubling, auf dessen Grund nach dem Kriege Neutraubling entstand,
zu befördern. Diese Fahrten führte dann sein Bruder Xaver Happacher durch. Dieser ließ sich mit einem Bus in Barbing nieder.

Nach Ende des 2. Weltkrieges bestand das Unternehmen nur noch in Barbing. Von dort aus wurde bereits ab 1947 auf der Linie zwischen den Ruinen des Flugplatzes Obertraubling, Barbing und Regensburg mit einem Opel-Blitz-Wehrmachtsomnibus die Beförderung aufgenommen.


Opel Blitz ehem. Wehrmacht
(erster Bus nach dem Krieg)


Kässbohrer-Buskarosserie mit Mercedes-Haube aufgebaut 1948
auf ein Magirus Fahrgestell Bj. 1937

Doch schon 1952 konnte der erste fabrikneue Omnibus, ein Setra S8, erworben werden. Ende der fünfziger Jahre wurde das Betriebsgelände in Barbing zu klein und daraufhin wurde in Neutraubling 1960 ein zusätzliches Gelände erworben, auf dem eine Halle mit Platz für vier Busse errichtet wurde. Nach dem Ausscheiden von Herrn Xaver Happacher in der zweiten Hälfte der siebziger Jahre wurde Neutraubling der einzige Firmensitz.


Setra S10  1953


Setra S14    1967

Da auch dieser Betriebshof aus allen Nähten platzte, wurde an der gleichen Stelle 1981 mit dem Bau der jetzigen Halle begonnen, die im Herbst 1982 bezugsfertig war. Diese bietet nun Einstellmöglichkeit für alle neun Omnibusse, eine Waschanlage sowie eine Werkstätte, in der alle anfallenden Wartungsarbeiten sowie nahezu alle Reparaturen durchgeführt werden.

Betriebshof erbaut 1981-1982
Im Herbst 1998 haben wir schließlich unsere Betriebstankstelle komplett modernisiert. Es wurde hierbei neuesten EU-Vorschriften Rechnung getragen. Wir ließen dem entsprechend flüssigkeitsdichtes Betonpflaster verlegen, ebenso Schlammfang und Ölabscheideanlagen neuester Bauart installieren. Somit sind wir auch in Sachen Umweltschutz voll auf dem laufenden!

Busse in Bildern
Einen Überblick über unseren Fuhrpark mit Abbildungen unserer Omnibusse können Sie auf der Internetseite Regensburger Busse erhalten.